HYBRIDE TEAM-FÜHRUNG

Wie Zusammenarbeit ortsunabhängig effizient gelingt.

Hybrid Führen, Kompetenzen erweitern.

Hybrid Führen, Kompetenzen erweitern. Neue Arbeitsformen und -strukturen verlangen nach einer Führung, die sich mitentwickelt.

Neue Arbeitsformen und -strukturen verlangen nach einer Führung, die sich mitentwickelt. In diesem Entwicklungs-Pfad sind alle Aspekte der hybriden Führung abgedeckt: vom Erlernen klarer Kommunikationsstrategien über Distanz bis zur Motivation und Schaffung eines starken „Wir“-Gefühls im hybriden Team. Sie als Führungskraft entwickeln dabei eine authentische und partizipierende Führung, die virtuelle Meetings mit Lebendigkeit und Verbindung erfüllt. Und Ihr Team erfolgreich hybrid zusammenarbeiten lässt. 

.

Mehr Lesen

Auf einen Blick.

Für Wen

Führungskräfte (alle Level).
Die Teilnahme findet in
kleinen Gruppen statt.

DAUER

Die Laufzeit des Entwicklungs-Pfads mit allen Etappen beträgt
ca. 3-4 Monate.

ZEITINVEST

Circa 30 bis 35 Stunden

ZIEL

Nach dem Entwicklungs-Pfad wissen Sie als Führungskraft die hybride Zusammenarbeit lebhaft und partizipierend zu gestalten.

Sie können Vereinbarungen und Erwartungen gegenüber Mitarbeitenden klar und transparent kommunizieren und Ihr Team auch im hybriden Setting und über Distanz erfolgreich führen, belastbare Beziehungen schaffen und nachhaltig eine effektive und effiziente Zusammenarbeit im Team fördern.

WORUM ES GEHT

Die Führungsaufgabe kann schon in Präsenz eine Herausforderung sein. Durch die hybride Zusammenarbeit gewinnt sie eine noch höhere Komplexität und die Anforderungen an Sie als Führungskraft steigen.

Sie entwickeln durch das Durchlaufen des Entwicklungs-Pfads alle Fähigkeiten und Kompetenzen, um erfolgreich hybride Teams zu führen.

Distanz überwinden, Vertrauen aufbauen.

Über Distanz ist Teamführung deutlich herausfordernder als in Präsenz. Häufig fehlt das Vertrauen sowohl in die Mitarbeitenden als auch in die Arbeitsabläufe. Die Angst vor Kontrollverlust ist groß, dies führt zu Handlungen aus Befürchtungen statt aus Zielorientierung. Hybrides Arbeiten erfordert von Führungskräften neue Kompetenzen im Bereich der Kommunikation, des Managements und der Beziehungsgestaltung. Die Kommunikation in einer hybriden Arbeitswelt ist anspruchsvoller, da wichtige Elemente wie Körpersprache, Gestik, Aufmerksamkeit und Stimmlage teilweise nicht transportiert werden und somit häufiger Missverständnisse und Konflikte entstehen.

Durch das anonymere Arbeiten über Distanz sowie die reduzierte Kommunikation und Einbindung können Motivationsprobleme und Unzufriedenheit bei den Mitarbeitenden entstehen. Dies kann in der Folge zu erhöhtem Krankenstand und Fluktuation führen. Der Team-Spirit bleibt häufig auf der Strecke. Mangelnde Koordination und Ineffizienzen ziehen oftmals eine Verschlechterung der Arbeitsergebnisse in Qualität und Quantität mit sich.

Klare Regeln und Absprachen in der Zusammenarbeit sowie eine verbindliche und intensive Kommunikation als Basis für Vertrauen sind neben weiteren Faktoren für erfolgreiche hybride Zusammenarbeit hilfreich. So kann das Vakuum, das durch die fehlende soziale Anbindung und den fehlenden permanenten Austausch und Abgleich in Präsenz entstanden ist, gewinnbringend gefüllt werden. In unserem Entwicklungs-Pfad Hybride Team-Führung lernen Ihre Führungskräfte, wie dies erfolgreich gelingen kann.

Mehr Lesen

Unser Konzept
Ganzheitlich und wertschöpfend

Der Entwicklungs-Pfad Hybride Team-Führung besteht aus fünf geschickt ineinandergreifenden Bausteinen:

1

Workshops

Zu Beginn und gegen Ende des Entwicklungs-Pfads findet jeweils ein eintägiger Workshop statt.
Dabei erhalten die Teilnehmenden Einblick in die Themen: Nähe über Distanz herstellen, Selbstverantwortung statt Mikro-Management, Mitarbeitenden-Motivation und Team-Dynamiken im hybriden Set-up steuern, Kommunikation und Umgang mit Konflikten. Inhaltliche Impulse werden von praktischen Übungen ergänzt und ein Gruppen-Coaching rundet das Ganze ab.

weiter lesen

2

Selbstreflexion

Alle 14 Tage werden den Teilnehmenden Selbstreflexionsbögen über unsere digitale Lernplattform zur Verfügung gestellt. Selbstreflexion unterstützt unter anderem dabei, das eigene Verhalten und die innere Haltung zu unterschiedlichen Themen rund um hybride Führung kritisch zu hinterfragen.
weiter lesen

3

Peer-Groups

In Kleingruppen von jeweils drei bis vier Personen aus unterschiedlichen Bereichen und Abteilungen tauschen sich die Teilnehmenden regelmäßig und selbstorganisiert untereinander aus.
Neben allgemeinen Überlegungen und Gedanken zu hybrider Führung können bei den Treffen der Peer-Groups auch aktuelle Führungsthemen aus dem Berufsalltag besprochen werden. So können sich Führungskräfte in den Gruppen gemeinsam beraten, wie mit einer speziellen Situation am besten umzugehen ist und sich gegenseitig unterstützen.

weiter lesen

4

Online-Impuls

Zusätzlich zu den anderen Bausteinen findet in der Mitte des Entwicklungs-Pfads ein zweistündiger digitaler Impuls „Mehr Verbindung und Lebendigkeit in digitalen Workshops und Meetings“ statt.
Dieser steigert Ihre Fähigkeit, gute Meetings mit Ihrem Team gestalten zu können.

weiter lesen

5

Gemeinsame Retrospektive

Eine gemeinsame Retrospektive am Ende des Entwicklungs-Pfads dient dem Evaluieren des Erlernten.
weiter lesen

1

Workshops

Zu Beginn und gegen Ende des Entwicklungs-Pfads findet jeweils ein eintägiger Workshop statt.
Dabei erhalten die Teilnehmenden Einblick in die Themen: Nähe über Distanz herstellen, Selbstverantwortung statt Mikro-Management, Mitarbeitenden-Motivation und Team-Dynamiken im hybriden Set-up steuern, Kommunikation und Umgang mit Konflikten. Inhaltliche Impulse werden von praktischen Übungen ergänzt und ein Gruppen-Coaching rundet das Ganze ab.

weiter lesen

2

Selbstreflexion

Alle 14 Tage werden den Teilnehmenden Selbstreflexionsbögen über unsere digitale Lernplattform zur Verfügung gestellt. Selbstreflexion unterstützt unter anderem dabei, das eigene Verhalten und die innere Haltung zu unterschiedlichen Themen rund um hybride Führung kritisch zu hinterfragen.
weiter lesen

3

Peer-Groups

In Kleingruppen von jeweils drei bis vier Personen aus unterschiedlichen Bereichen und Abteilungen tauschen sich die Teilnehmenden regelmäßig und selbstorganisiert untereinander aus.
Neben allgemeinen Überlegungen und Gedanken zu hybrider Führung können bei den Treffen der Peer-Groups auch aktuelle Führungsthemen aus dem Berufsalltag besprochen werden. So können sich Führungskräfte in den Gruppen gemeinsam beraten, wie mit einer speziellen Situation am besten umzugehen ist und sich gegenseitig unterstützen.

weiter lesen

4

Online-Impuls

Zusätzlich zu den anderen Bausteinen findet in der Mitte des Entwicklungs-Pfads ein zweistündiger digitaler Impuls „Mehr Verbindung und Lebendigkeit in digitalen Workshops und Meetings“ statt.
Dieser steigert Ihre Fähigkeit, gute Meetings mit Ihrem Team gestalten zu können.

weiter lesen

5

Gemeinsame Retrospektive

Eine gemeinsame Retrospektive am Ende des Entwicklungs-Pfads dient dem Evaluieren des Erlernten.
weiter lesen

Enthaltene Module & Termine

22.08.2024, 16.30-17.30 Uhr
Kick-off-Meeting für alle Teilnehmenden
26.08.2024
Selbstreflexionsfragebogen
10.09.2024, 9-17.30 Uhr
Workshop 1 in Präsenz
16.09.2024
Selbstreflexionsfragebogen
30.09.2024
Selbstreflexionsfragebogen
08.10.2024 14:30-16:00 Uhr
Online Impuls 

14.10.2024
Selbstreflexionsfragebogen
28.10.2024
Selbstreflexionsfragebogen
11.11.2024
Selbstreflexionsfragebogen 28.11.2024, 9-17.30 Uhr
Workshop 2, online
02.12.2024
Selbstreflexionsfragebogen
06.12.2024, 15-16 Uhr
Retrospektive

Jetzt buchen!

Starttermine 2024

Donnerstag, 22. August 2024

*Preis 1790,- Euro zzgl. MwSt.

**Preis auf Anfrage

SIE HABEN FRAGEN?

Sie haben ein Anliegen, oder möchten sich näher informieren? Schreiben Sie uns hier eine Nachricht und wir melden uns bei Ihnen.

Illustration - Bereichsseite Zusammenarbeit und Team - Energie durch Entwicklung
Foto Newsletter Anmeldung - Energie durch Entwicklung

SEIEN SIE IMMER BESTENS
INFORMIERT!

Erhalten Sie themenrelevantes Wissen und Impulse aus den Bereichen Organisations- und Teamentwicklung, Führungs- und Unternehmenskultur.