Coaching Ausbildung

Ich als Mensch – Ich als Coach

Sie sind Führungskraft, Personaler*in oder Projektmanager*in und möchten in Ihrer Rolle

  • mehr Führungskompetenz im Umgang mit herausfordernden Situationen, Ihrem Team, Ihren Kolleg*innen erlangen?
  • Ihr eigenes Führungsverhalten schärfen und sich selbst in Ihrer Rolle besser kennenlernen?
  • Tools und Methoden an die Hand bekommen, um auch in schwierigen Situationen den Überblick zu behalten und erfolgreich führen zu können?
  • die psychologischen Aspekte des zwischenmenschlichen Verhaltens besser verstehen, um situationsadäquat agieren zu können?

Dann sollten Sie sich unbedingt die weiteren Informationen anschauen. Wir sind sicher, dass wir Sie dabei fundiert unterstützen können.

Die Ausbildung richtet sich an Menschen, die in Führungsrollen in Unternehmen tätig sind und die Ihre Coaching-Kompetenz optimieren oder diese zusätzlich erlangen möchten.

Unser Ansatz | wie wir arbeiten.

Business-Coaching Ausbildungen gibt es viele und natürlich haben wir selbst auch schon zahlreiche Ausbildungen, Seminare und Zertifizierungen durchlaufen und abgeschlossen.

Was uns meist dabei fehlte, war

  • der intensive Blick auf den Coach selbst, dessen Selbstreflexion und Reifung
    und
  • die Beachtung der besonderen Situation, wenn das Coaching aus internen Rollen im Unternehmen heraus stattfindet, sei es als Führungskraft, Personaler*in oder Projektmanager*in.

Diese besonderen Rollen finden in den meisten Ausbildungen keine oder nur wenig Beachtung. Dabei zeigt uns unsere jahrzehntelange Erfahrung im Bereich des Business-Coachings für Führungskräfte, Teams und Unternehmen, dass es für erfolgreiche, zukunftsfähige Führung essentiell wichtig ist, eine gute Kenntnis von sich selbst zu haben. Denn nur, wenn man sich seiner selbst bewusst ist, gelingt es, die Themen des Coachees von den eigenen zu unterscheiden und abzugrenzen und so die Basis für wirklich erfolgreiches Coaching zu schaffen.

Aus diesem Grund haben wir die Ausbildung in zwei Abschnitte gegliedert:

  1. Im Mittelpunkt des ersten Ausbildungsteils werden Sie als Mensch, in ihrer Rolle als Coach stehen.
  2. Im zweiten Ausbildungsteil widmen wir uns dann den Grundlagen, Formen und Anwendungsfeldern des Coachings, hilfreichen Tools und Methoden sowie der Kommunikation und den Prozessen.

Begleitet wird die Ausbildung durch die konkrete Fallarbeit und einem intensiven Mentor-Coaching mit einem unserer Coaches.
Am Ende steht die Abschlussprüfung und Zertifizierung durch die International Coaching Association (die Ausbildung ist derzeit im Akreditierungsverfahren).

Die Abschlussprüfung und Zertifizierung ist ausschließlich möglich, wenn alle Ausbildungsteile durchlaufen wurden.

Ich möchte mehr Informationen erhalten:

Sie möchten ausführliche Informationen zu unserer Coaching-Ausbildung erhalten? Dann tragen Sie sich hier ein und wir senden Ihnen das Informations-Paket umgehend per E-Mail zu. Bei Fragen können Sie uns jederzeit auch gerne direkt kontaktieren.

Das Ausbilder-Team

Lernen Sie unser Ausbildungs-Team kennen! Jedes Modul wird durch jeweils zwei unserer erfahrenen Ausbilder*innen im Reißverschluss-Verfahren durchgeführt (ein Ausbilder ist immer auf zwei aufeinanderfolgenden Modulen dabei). Darüber hinaus werden wir in einzelnen Modulen weitere Gäste im Ausbildungs-Team begrüßen. Alle vier Ausbilder*innen stehen auch als Mentor-Coaches zur Verfügung.

Ich möchte an der Informations-Veranstaltung teilnehmen:

Ausbildung – Teil 1

Ich als Coach

Modul 1: Sich selbst kennenlernen

Im ersten Modul geht es um Ihr eigenes Rollenverständnis, um die grundsätzliche Fragen, warum Sie Coach werden möchten bzw. warum Sie Coach sind.

Modul 2: Arbeit mit Glaubenssätzen

Wir fokussieren uns voll und ganz auf die Arbeit mit Glaubenssätzen, wie sie entstehen, welche verschiedene Arten es gibt, welchen Nutzen sie haben können und wie man negative Glaubenssätze in positive ändern kann.

Modul 3: Achtsamkeit und Selbst-Bewusst-Sein

Sie lernen in diesem Modul, wie Sie in Ihre (Rollen)Klarheit kommen, wie Sie sich selbst-bewusst werden und wie achtsame Kommunikation funktioniert.

Modul 4: Wahrnehmung, Kommunikation- und Beziehungsgestaltung

Sie entwicklen Ihre kommunikativen Fähigkeiten weiter und schaffen so die Grundlage für wirksames Coaching, welches immer auf den tragenden Säulen von Respekt, Wertschätzung und Empathie aufgebaut sein sollte.

Ausbildung – Teil 2

Das Coaching

Modul 1: Die Grundzüge des Coachings

Sie lernen die Wesensmerkmale, Grundlagen und Arten des Coachings kennen sowie dessen Ziele und Anwendungsfelder. Sie bekommen einen Überblick über verschiedenen Coaching-Formen und lernen Ihre Rolle gegenüber Ihres Coachees kennen.

Modul 2: Kommunikation im Coaching

Wie funktioniert lösungs- und zukunftsorientiertes Coaching? Wir betrachten und üben kommunikative Grundfertigkeiten, Interaktions- und Gesprächsführungstechniken, inklusive des Telefon- und Videocoachings.

Modul 3: Die psychologischen Aspekte im Coaching

In diesem Modul lernen Sie u.a. die psychologischen Aspekte des Coaching-Prozesses und den gesunden und lösungsorientierten Umgang mit starken Emotionen kennen.

Modul 4: Der Coachingprozess und meine Rolle als Coach

Wie Sie im Coaching-Prozess den Überblick und die Meta-Perspektive bewahren, um Ihren Coachee souverän durch seinen Entwicklungsprozess zu führen.

Modul 5: Das systemisch-ganzheitliche Coaching

Probleme ganzheitlich erfassen, Analyse von Ursache und Wirkung, lösungsorientierte Handlungsoptionen entwickeln und bewerten.

Modul 6: Formen und Methoden im Coaching

Sie lernen verschiedene Methoden und Tools und vor allem deren Einsatz im Einzel-, Gruppen oder Team-Coaching kennen, so dass Sie am Ende einen wirkungsvollen „Werkzeugkoffer“ bei sich haben.

Modul 7: Fallarbeiten und Marketing

An konkreten Fallbeispielen üben Sie, das Gelernte anzuwenden und durch gemeinsame Reflexion Ihren eigenen Coaching-Stil zu verfeinern. Zusätzlich: praktische Tipps zu Marketing, Vertrieb, Kundenbindung und Vertragsgestaltung.

Modul 8: Prüfung und Zertifizierung

Herzlichen Glückwunsch, Sie haben die komplette Ausbildung „Ich als Mensch – ich als Coach“ durchlaufen und können nun voller Zuversicht die Abschlussprüfung ablegen.
Sie haben die Möglichkeit, sich im Rahmen der Abschlussprüfung durch die International Coaching Association zertifizieren zu lassen.

Coaching Ausbildung

Ergänzende Elemente

Individuelles Mentor-Coaching

Sie erleben einen Coaching-Prozess als Klient*in bei einem unser Mentor-Coaches Ihrer Wahl und bearbeiten im Rahmen dieses Prozesses Ihre eigenen persönlichen Themen und Anliegen. Ziel ist es, Ihnen die Möglichkeit zur Selbsterfahrung zu geben und gleichzeitig an der eigenen Persönlichkeit und Wirksamkeit intensiv und individuell zu arbeiten.

Praxisfall-Coaching

Während der Coaching-Ausbildung führen Sie selbst einen Coaching-Prozess mit einem Klienten oder einer Klientin durch. Ebenso steht Ihr Mentor-Coach Ihnen für Fragen, zur Reflexion und Vorbereitungs-Unterstützung zur Verfügung. Auch die Peer-Group kann und soll zum kollegialen Austausch und zur Reflexion genutzt werden. Der Praxisfall wird reflektierend dokumentiert und zur Abschluss-Prüfung präsentiert.

Abschlussprüfung und Zertifizierung

Die Ausbildung wird durch das Energie durch Entwicklung Institut für Zukunftsfähigkeit intern zertifiziert. Darüber hinaus haben Sie zusätzlich die Möglichkeit, sich im Rahmen der Abschlussprüfung durch die International Coaching Association zertifizieren zu lassen.
s. Voraussetzungen für die Zertifizierung.

Gruppen-Coaching

Damit Sie schon innerhalb der Ausbildung mit der Praxis vertraut werden, werden die einzelnen Ausbildungs-Module selbst wie ein Gruppen-Coaching aufgebaut sein, das heisst:

  • es gibt am Anfang eines jeden Moduls eine Zielvereinbarung.
  • wenn Übungen gemacht werden, wird immer der Bezug zum Coaching-Prozess hergestellt.
  • die jeweilige Evaluation wird bezüglich der Zielvereinbarung betrachtet
  • etc.

Peer-Group

In kleinen Peer-Groups arbeiten Sie zwischen den einzelnen Ausbildungsmodulen, angeleitet und inspiriert durch unsere Impulse, an Ihrer Coaching-Kompetenz weiter. Dabei wechseln sich Reflexionen und Übungen ab.