Energie-Impuls #29: Starke Teams – Erfolgreiche Betriebe: 9 praktische Tipps

//Energie-Impuls #29: Starke Teams – Erfolgreiche Betriebe: 9 praktische Tipps

Energie-Impuls #29: Starke Teams – Erfolgreiche Betriebe: 9 praktische Tipps

Besonders in kleineren Betrieben kommt es auf jeden Einzelnen an. Doch wie kann es gelingen, die einzelnen MitarbeiterInnen zu einem starken Team zu vereinen? Wir haben neun praktische Tipps zusammengetragen:

Gemeinsame Vision

Viele Unternehmer und Führungskräfte wünschen sich, dass ihr Team gemeinsam „an einem Strang“ zieht. Das Problem ist, dass dieser „Strang“ oft nicht klar definiert bzw. formuliert ist. Eine explizit formulierte Vision des Unternehmens, die für alle Mitarbeiter verständlich und nachvollziehbar ist, schafft eine Grundlage für Identifikation und Teamgefühl.

Gemeinsame Werte

Eine gemeinsame Wertebasis schafft Vertrauen. Dabei gilt es, diese jeweiligen Werte nicht nur zu benennen, sondern auch gemeinsam zu definieren und zu beschreiben, welche konkreten Erwartungen an diese Werte geknüpft werden. So werden auch relativ allgemeine Begriffe wie „Respekt“ oder „Ehrlichkeit“ individuell geprägt, die Identifikation der Beteiligten mit den jeweiligen Werten steigt, ein „Wir-Gefühl“ entsteht.

Transparenz

Auch wenn der Unternehmer letztlich die Verantwortung für das Unternehmen trägt, so kann es doch Sinn machen, den Mitarbeitern gegenüber transparent zu kommunizieren. Damit ist kein Seelen-Striptease gemeint, sondern regelmäßige, proaktive Kommunikation des Unternehmers, über den aktuellen Stand der Unternehmung, Veränderungen, Erfolge und Schwierigkeiten, etc. Dadurch können Mitarbeiter die aktuelle Lage des Unternehmens besser einschätzen, Ereignisse in den Kontext einordnen und wo nötig proaktiv mitsteuern.

Verantwortungsgefühl

Verantwortung übernehmen ist einer der größten Schwachpunkte in vielen Unternehmen. Natürlich trägt der Unternehmer die Gesamtverantwortung, dennoch sind auch die einzelnen Mitarbeiter für Teilbereiche verantwortlich. Ist dieser Verantwortungsbereich klar formuliert und umrissen und sind die positiven wie negativen Konsequenzen klar und bewusst, führt dies nicht nur zu reibungsloseren betrieblichen Abläufen, sondern kann Mitarbeiter auch mit Stolz erfüllen, dass sie ihren Beitrag leisten können und entsprechend ernst genommen werden.

Kommunikation

Schweigen ist Silber – Reden ist Gold. Dabei gilt es Kommunikation im Team effizient und zielführend zu gestalten. Regelmäßige Möglichkeiten für Updates, Informationen und Absprachen sind dabei ebenso wichtig, wie immer wieder auch über die Art und Weise der Zusammenarbeit und das Team selbst zu sprechen. Durch gezielte, geplante und strukturierte Kommunikation kann auf mittlere und lange Sicht Zeit gespart und Reibungsverlust vermieden werden, da jeder Mitarbeiter gleichermaßen über die wesentlichen Dinge informiert ist. Informiertheit erzeugt ein Gefühl von Beteiligung und Kompetenz. Eine gute Basis für ein starkes Team.

Angenehme und offene Arbeitsatmosphäre

Ein Arbeitsplatz kann noch so schön und modern eingerichtet und ausgestattet sein, wenn die Atmosphäre nicht stimmt, dann hilft der schönste Schreibtisch nichts. Neben der Raumgestaltung und –ausstattung spielt der Umgang miteinander, mit den Kunden und Lieferanten eine wesentliche Rolle für die Arbeitsatmosphäre. Hier kann der Unternehmer mit gutem Beispiel vorangehen: So wie er/sie mit seinen Mitarbeitern spricht und mit Kunden umgeht, so werden auch die Mitarbeiter miteinander und mit Kunden umgehen.

Blick über den Tellerrand

Hilfsbereitschaft scheitert oft nicht am Willen, sondern an der Hilflosigkeit. Wenn ich nicht weiß, was der andere gerade tut oder braucht, kann ich ihm nicht helfen. Daher ist es hilfreich, im Rahmen von zum Beispiel Team-Meetings immer wieder ein gegenseitiges Verständnis dafür zu bekommen, was die einzelnen gerade tun, welche Herausforderungen sie gerade meistern oder welche Lösungen sie gerade finden. Das schafft die Voraussetzung für bessere Zusammenarbeit und mehr Effizienz.

Feedback

Leider oft ignoriert: Nicht nur Mitarbeiter wünschen sich regelmäßig Feedback von ihrer Führungskraft, sondern brauchen auch immer wieder die Chance selbst Feedback geben zu können. Unternehmer sollten ihren Mitarbeitern also ernsthaft zuhören und die Vorschläge ihrer Mitarbeiter ernst nehmen. Das ist jedoch nur der erste Schritt. Im zweiten sollten Unternehmer deutlich machen, dass das Feedback auch zu konkreten Veränderungen führen und wirklich etwas bewirken kann.

Gemeinsam Erfolge feiern

Gemeinsam als Team erfolgreich sein, ist das eine, gemeinsam diesen Erfolg auch gebührend zu feiern, das andere. Dabei gilt es nicht nur die großen Erfolge bewusst zu zelebrieren, sondern auch die vielen kleinen Erfolge des Alltags wahrzunehmen und bewusst zu machen. So können Teams ihre eigenen Team-Rituale entwickeln, wie die kleinen und großen Erfolge gemeinsam zelebriert werden.

 

Sie wünschen sich Unterstützung bei der Entwicklung Ihres starken Teams? Dann sprechen Sie uns an, wir unterstützen Sie gerne!

By |2019-04-15T09:09:16+00:0015 April 2019|News|0 Comments